Amtstafel

Amtstafel - Aktuelle Informationen

Wir weisen darauf hin, dass diese Seite nur INFORMATIONSCHARAKTER hat und die rechtlich verbindliche Verlautbarung nach wie vor durch Anschlag an der AMTSTAFEL im RATHAUS der GEMEINDE ST.GILGEN erfolgt. Wir sind bemüht, diese Seite regelmäßig zu warten, sodass alle an der Amtstafel angeschlagenen Informationen möglichst zeitgleich verfügbar sind.

mehr
Wasserzählerablesung (Jahresablesung) bis 8.11.2018 bitte !

Ab sofort können Sie den aktuellen Wasserzählerstand (per 31.10.2018) über diese Seite an die Gemeinde melden.

------> Wasserzählerablesung

 

mehr
Arbeiterkammerwahl 2019 - Kundmachung
mehr
Karl-Haiser-Straße in Ried - Endvermessung nach Verbreiterung im Bereich GH Falkenstein - Leopoldhof

Auf Grund des Beschlusses der Gemeindevertretung St. Gilgen vom 28.06.2018 wird gemäß §§ 4, 27 bis 29 des Salzburger Landesstraßengesetzes, LGBl.Nr. 119/1972 i.d.g.Fg., v e r o r d n e t :

Die nachstehend angeführten Grundstücke werden in das

ÖFFENTLICHE GUT der Gemeinde St.Gilgen

übernommen und zur  

Karl-Haiser-Straße in Sankt Gilgen Ried

in das öffentliche Gut der Gemeinde St.Gilgen gewidmet bzw. aus dem öffentlichen Gut freigegeben:

GB     56106 Ried:

Gemäß angeschlossener Grundstücksaufstellung (Seite 1-8)      

Grundlage:

Vermessungsurkunde vom 13.06.2018, Geometer/GZ Geometer Lidl-ZT GmbH/7867

Diese Urkunde liegt im Gemeindeamt für die Dauer dieser Kundmachung während der für den Parteienverkehr bestimmten Amtsstunden zur öffentlichen Einsichtnahme auf.

Dies wird hiermit gemäß § 79 der Salzburger Gemeindeordnung öffentlich mit dem Beifügen verlautbart, dass dagegen ein ordentliches Rechtsmittel nicht zusteht, jedoch steht jedermann die Aufsichtsbeschwerde an die Aufsichtsbehörde frei.

 

mehr
Karl-Haiser-Straße in Ried - Bereich Wendeplatte - Ferienhort - Übernahme von Grundstücksflächen als Gemeindestraße und Widmung in das öffentliche Gut

Auf Grund des Beschlusses der Gemeindevertretung St. Gilgen vom 27.09.2018 wird gemäß §§ 4, 27 bis 29 des Salzburger Landesstraßengesetzes, LGBl.Nr. 119/1972 i.d.g.Fg., v e r o r d n e t :  Die nachstehend angeführten Grundstücke werden in das

ÖFFENTLICHE GUT der Gemeinde St.Gilgen

übernommen und zur  

Karl-Haiser-Straße

in das öffentliche Gut der Gemeinde St.Gilgen gewidmet:

GB     56106 Ried:

Gst.   28/12                Teil-Nr. 1           EZ   160

Grundlage:

Vermessungsurkunde vom 07.08.2018, Geometer/GZ Geometer Fally ZT GmbH  GZ 16651/15/T

Diese Urkunde liegt im Gemeindeamt für die Dauer dieser Kundmachung während der für den Parteienverkehr bestimmten Amtsstunden zur öffentlichen Einsichtnahme auf.

Dies wird hiermit gemäß § 79 der Salzburger Gemeindeordnung öffentlich mit dem Beifügen verlautbart, dass dagegen ein ordentliches Rechtsmittel nicht zusteht, jedoch steht jedermann die Aufsichtsbeschwerde an die Aufsichtsbehörde frei.

mehr
Bauverhandlungen am 24.10.2018 - Kundmachung

Am 24.20.2018 finden Bauverhandlungen statt. Näheres entnehmen Sie bitte dem Kundmachungsdokument.

mehr
König Helga, Grundstück Nr. 75/8, KG Unterburgau, Gemeinde St. Gilgen; Abbruch und Neuerrichtung einer Bootshütte; Wasser- und naturschutzrechtliches Bewilligungsverfahren

In der Angelegenheit: König Helga, Grundstück Nr. 75/8, KG Unterburgau, Gemeinde St. Gilgen; Abbruch und Neuerrichtung einer Bootshütte; Wasser- und naturschutzrechtliches Bewilligungsverfahren; findet am Mittwoch, 24. Oktober 2018 Zeit: 14:00 Uhr an Ort und Stelle eine mündliche Verhandlung statt. Näheres entnehmen Sie bitte dem Kundmachungsdokument.

mehr
Stellenausschreibung Gemeinde St. Lorenz
mehr
Waldbrandschutz im Bezirk Salzburg-Umgebung - Verordnung

Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Salzburg—Umgebung vom 07.06.2018 betreffend den Watdbrandschutz im politischen Bezirk Salzburg-Umgebung 

Präambel

Die Prognosen der ZentraLanstaLt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) weisen unter anderem auch für den Ftachgau eine erhöhte Waldbrandgefahr aus. Eine Veränderung der Situation im Laufe der nächsten Zeit ist nicht zu erwarten. Seitens der Forstbehörde sind daher entsprechende Vorkehrungen zur Vermeidung von Waldbränden zu treffen. Gemäß S 41 Abs. 1 Forstgesetz 1975, BGBL. Nr. 440/1975 idgF. wird verordnet:

§1

Jegliches Feueranzünden sowie das Rauchen im Wald sind mit sofortiger Wirkung im Wald und in dessen Gefährdungsbereich verboten.

§2

Von dem im S 1 ausgesprochenen Verbot sind aLle WaLdftächen im politischen Bezirk Salzburg-Umgebung umfasst. Der Gefährdungsbereich umfasst alLe Flächen (ohne Rücksicht auf die KuLturgattung), von denen aus die Bodendecke oder die WindverhäLtnisse das Übergreifen eines Bodenfeuers oder das Ubergreifen eines Feuers durch FunkenfLug in den benachbarten WaLd begünstigen. Übertretungen dieser Verordnung werden gemäß § 174 Abs. 1 Lit. a Ziffer 17 des Forstgesetzes 1975 mit einer Geldstrafe bis zu € 7.720 oder einer Freiheitsstrafe bis zu 4 Wochen bestraft.

§4

Die Verordnung tritt mit dem Tag der Kundmachung an der AmtstafeL der Bezirkshauptmannschaft SaLzburg-Umgebung, das ist am Donnerstag, den 07. Juni 2018, in Kraft und mit Ablauf des 31. Oktober 2018 außer Kraft.


Für.- den Bezirkshauptmann:
i.V. Mag. Andreas Pernerstetter

mehr
Reinhaltungsverband Attersee, Monatsbericht

Bekanntgabe der aktuellen Anfalls- und Reinigungswerte des RHV Attersee - letzter Stand Rückmeldeadresse: office@gemgilgen.at

mehr
Apothekendienst St.Gilgen und Hof - Bereitschaftsdienstregelung
Ab 25.11.2011 wird die bisher bestandene Bereitschaftsdienstregelung der Apotheke St. Gilgen neu geregelt. Dazu wurde die bestehende Verordnung der Bezirksverwaltungsbehörde abgeändert. Nähere Angaben entnehmen Sie bitte dem Textdokument.
mehr
Salzburger Interessentenbeiträgegesetz 2015; Neufassung - Verordnung (Kanalanschlusgebührenverordnung)
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Sankt Gilgen hat am 28.04.2016 eine neue Verordnung zur Regelung der Kanalanschlussgebühren erlassen. Dies wurde infolge der Aufhebung der bisherigen gesetzlichen Grundlage und Neufassung des Salzburger Interessentenbeiträgegesetzes – IBG 2015, LGBl Nr 78/2015, und des § 15 Abs 3 Z 4 des Finanzausgleichsgesetzes 2008, BGBl. I Nr. 103/2007, erforderlich.
mehr