Amtstafel

Amtstafel - Aktuelle Informationen

Wir weisen darauf hin, dass diese Seite nur INFORMATIONSCHARAKTER hat und die rechtlich verbindliche Verlautbarung nach wie vor durch Anschlag an der AMTSTAFEL im RATHAUS der GEMEINDE ST.GILGEN erfolgt. Wir sind bemüht, diese Seite regelmäßig zu warten, sodass alle an der Amtstafel angeschlagenen Informationen möglichst zeitgleich verfügbar sind.

mehr
Gemeindevertretungssitzung am 28.6.2018 - Kundmachung

Am Donnerstag, 28.06.2018, findet um 19.00 Uhr eine öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung St. Gilgen statt. Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte der angeschlossenen Kundmachung.

mehr
Bauverhandlungen am 28.06.2018

Am 28.6.2018 finden Bauverhandlungen statt. Entnehmen Sie bitte weitere Informationen der angeschlossenen Kundmachung.

mehr
Einbietemöglichkeit für Landwirte gemäß den Bestimmungen des Salzburger Grundverkehrsgesetzes (GVG) 2001 idgF - Kundmachung

Die Grundverkehrskommission für den politischen Bezirk Salzburg-Umgebung gibt gemäß § 29 Abs. 4 Salzburger Grundverkehrsgesetz 2001, LGBl.Nr. 9/2002, bekannt, dass beim nachstehend bezeichneten Rechtsgeschäft eine Einbietemöglichkeit für Landwirte besteht:

RECHTSGESCHÄFT:
KAUFVERTRAG

VERÄUSSERER:
Roman Ertlschweiger, 5350 Strobl, Weissenbach 129

GEGENSTAND:
EZ 35 GB 56106 Ried, Gst, 272, Fl. 20.825 m²

GEGENLEISTUNG:
€ 41.650,00

In die Unterlagen über das Rechtsgeschäft kann jedermann in der Geschäftsstelle der Grundver-kehrskommission, das ist in der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung, Karl-Wurmb-Str. 17, 5020 Salzburg, EG, Zi.Nr. CE13, grundsätzlich während der Amtsstunden Montag – Freitag von 08,00 – 12:00 Uhr, Einsicht nehmen.
Ist ein Landwirt gemäß § 4 Abs. 3 Zif. 2 lit. c Salzburger Grundverkehrsgesetz 2001 bereit und imstande, das Recht zum ortsüblichen Preis und ansonsten zu den gleichen Bedin-gungen wie im vorliegenden Rechtsgeschäft zu erwerben, so ist diese Bereitschaft als verbindliches Angebot, in annahmefähiger Form, dem Veräußerer, Verpächter und dergleichen gegenüber zu er-klären und der Grundverkehrskommission zur Kenntnis zu bringen. Sie hat gegenüber dem Ver-äußerer und der gleichen bis zum Ablauf einer einmonatigen Frist, nach Erlassung der wegen ihres Vorliegens versagenden Entscheidung der Grundverkehrsbehörde, die Wirkung eines ver-bindlichen Angebotes.
Sind außer dem Kaufpreis o. dgl. genannten Nebenbedingungen nur vom Rechtserwerber per-sönlich oder in wirtschaftlicher Weise zu erbringen, so ist die Bereitschaft, zu gleichen Bedin-gungen das Recht zu erwerben, auch dann als gegeben anzusehen, wenn diese Nebenbedingun-gen im Angebot bezeichnet sind, hiefür die Leistung eines angemessenen Geldausgleiches ange-boten wird und dessen Annahme für den Veräußerer, Verpächter o. dgl. zumutbar ist.

Der Vorsitzende

iV Mag. Andreas Pernerstetter

mehr
Waldbrandschutz im Bezirk Salzburg-Umgebung - Verordnung

Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Salzburg—Umgebung vom 07.06.2018 betreffend den Watdbrandschutz im politischen Bezirk Salzburg-Umgebung 

Präambel

Die Prognosen der ZentraLanstaLt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) weisen unter anderem auch für den Ftachgau eine erhöhte Waldbrandgefahr aus. Eine Veränderung der Situation im Laufe der nächsten Zeit ist nicht zu erwarten. Seitens der Forstbehörde sind daher entsprechende Vorkehrungen zur Vermeidung von Waldbränden zu treffen. Gemäß S 41 Abs. 1 Forstgesetz 1975, BGBL. Nr. 440/1975 idgF. wird verordnet:

§1

Jegliches Feueranzünden sowie das Rauchen im Wald sind mit sofortiger Wirkung im Wald und in dessen Gefährdungsbereich verboten.

§2

Von dem im S 1 ausgesprochenen Verbot sind aLle WaLdftächen im politischen Bezirk Salzburg-Umgebung umfasst. Der Gefährdungsbereich umfasst alLe Flächen (ohne Rücksicht auf die KuLturgattung), von denen aus die Bodendecke oder die WindverhäLtnisse das Übergreifen eines Bodenfeuers oder das Ubergreifen eines Feuers durch FunkenfLug in den benachbarten WaLd begünstigen. Übertretungen dieser Verordnung werden gemäß § 174 Abs. 1 Lit. a Ziffer 17 des Forstgesetzes 1975 mit einer Geldstrafe bis zu € 7.720 oder einer Freiheitsstrafe bis zu 4 Wochen bestraft.

§4

Die Verordnung tritt mit dem Tag der Kundmachung an der AmtstafeL der Bezirkshauptmannschaft SaLzburg-Umgebung, das ist am Donnerstag, den 07. Juni 2018, in Kraft und mit Ablauf des 31. Oktober 2018 außer Kraft.


Für.- den Bezirkshauptmann:
i.V. Mag. Andreas Pernerstetter

mehr
Verlautbarung über das Eintragungsverfahren - "Frauenvolksbegehren" und "Don´t smoke"

Für die angeführten Volksbegehren wurden die Eintragungszeiten festgelegt und verlautbart - Näheres entnehmen Sie bitte dem Kundmachungsdokument.

mehr
Geförderte Rauschbrandschutzimpfungen im Jahr 2018

Durch die Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung wurde aufgrund langjähriger Beobachtungen für das Jahr 2018 sämtliche ALMEN UND WEIDEN des Verwaltungsbezirkes Salzburg-Umgebung als rauschbrandgefährdet erklärt. 

Auf diese sind nach Möglichkeit nur schutzgeimpfte Rinder aufzutreiben.

Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass Seuchenanzeigen wegen Rauschbrandverdachtes auf kürzestem Wege bei der Gemeinde zu erstatten und von letzterer der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung weiterzuleiten sind.

Nähre Informationen entnehmen Sie bitte dem Kundmachungsdokument sowie den angeschlossenen Richtlinien.

mehr
Reinhaltungsverband Attersee, Monatsbericht

Bekanntgabe der aktuellen Anfalls- und Reinigungswerte des RHV Attersee - letzter Stand Rückmeldeadresse: office@gemgilgen.at

mehr
Apothekendienst St.Gilgen und Hof - Bereitschaftsdienstregelung
Ab 25.11.2011 wird die bisher bestandene Bereitschaftsdienstregelung der Apotheke St. Gilgen neu geregelt. Dazu wurde die bestehende Verordnung der Bezirksverwaltungsbehörde abgeändert. Nähere Angaben entnehmen Sie bitte dem Textdokument.
mehr
Salzburger Interessentenbeiträgegesetz 2015; Neufassung - Verordnung (Kanalanschlusgebührenverordnung)
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Sankt Gilgen hat am 28.04.2016 eine neue Verordnung zur Regelung der Kanalanschlussgebühren erlassen. Dies wurde infolge der Aufhebung der bisherigen gesetzlichen Grundlage und Neufassung des Salzburger Interessentenbeiträgegesetzes – IBG 2015, LGBl Nr 78/2015, und des § 15 Abs 3 Z 4 des Finanzausgleichsgesetzes 2008, BGBl. I Nr. 103/2007, erforderlich.
mehr